Taschengeldstipendium - Videoinhalt

Damit du dich auf das Taschengeld-Stipendium bewerben kannst, schicke uns ein kurzes Video von dir.

Mann beim Videodreh
Dauer: Max 3. Min

Versuche, deinen Kurzfilm so kreativ und ansprechend wie möglich zu gestalten, damit du dem Gremium im Gedächtnis bleibst.

Folgende Fragestellungen sollten im Film unbedingt enthalten sein:

  • - Was macht dich aus?
  • - Wie engagierst du dich für mehr soziale Gerechtigkeit?
  • - Wie repräsentierst du deine Heimat / deine Kultur während deines Auslandsaufenthaltes? Überlege dir, wie du uns davon überzeugen kannst, dass du es verdient hast, ein Stipendium zu bekommen. Schreibe am besten deine Ideen in einem Drehbuch auf und suche dir ein paar Freunde, die dich bei deinem Vorhaben unterstützen. In der Regel brauchst du einen Kameramann und noch ein paar Darsteller, damit es nicht langweilig wird!

Wenn das Video dann im Kasten ist, musst du es noch bearbeiten. Am einfachsten geht das mit dem Windows Movie Maker oder iVideo. Dort kannst du auch Titel und eine Musikspur hinzufügen!

Was kann ich in dem Video machen?

Hier ein paar Ideen:

  • - Filme dich dabei, wie du in deiner sozialen Einrichtung arbeitest.
  • - Mach ein Interview mit dir selbst oder lass dich von deinen Freunden ausquetschen und zeige uns einige Orte und Hobbies, die dir wichtig sind.
  • - Mache ein Interview mit Leuten, die etwas über dich zu sagen haben.

Wichtig: Bevor du in einer Einrichtung oder in der Öffentlichkeit filmst, hole dir das Einverständnis der Menschen dort.

Wenn das Video dann im Kasten ist, musst du es noch bearbeiten. Am einfachsten geht das mit dem Windows Movie Maker oder iVideo. Dort kannst du auch Text und eine Musikspur hinzufügen! Du kannst uns auf verschiedenen Wegen dein Video zeigen:

  • - Lade dein Video bei Youtube/Vimeo etc. hoch und schicke uns den Link im Bewerbungsformular
  • - Old school: Schicke uns per Post einen USB-Stick oder eine CD mit deinem Bewerbungsvideo

Wir wünschen dir viel Spaß bei deinem Videodreh - Sei witzig, kreativ und ruhig ein bisschen verrückt!